Städelschüler x 10 - Finissage 29.7.2017, 12-14 Uhr

Am Samstag, dem 29. Juli 2017, 12-14 Uhr wollen wir die Ausstellung „Städelschüler x 10" ausklingen lassen. Die Künstler Renate Golla, Ann Reder, Margarete Zahn, Eckhard Gehrmann und Volker Steinacher sind anwesend und führen gerne noch einmal persönlich durch die Ausstellung.

 

Der Börneplatz-Konflikt - Gespräch - Freitag, 14. Juli 2017, 18 Uhr

Claudia Scholtz von der Hessischen Kulturstiftung, Michael Lenarz vom Jüdischen Museum und der Künstler Rolf Kissel sprechen über die Beziehung zwischen Kunst und Politik am Beispiel des Börneplatz-Konflikts.

Was sollte mit den Steinen und Spuren des jüdischen Ghettos, die bei Erdarbeiten für einen Neubau der Stadtwerke Frankfurt entdeckt wurden, geschehen?

Rolf Kissel, ehemaliger Städelschüler, engagierte sich als Künstler maßgeblich in Wort und Bild in diesem Konflikt. So entwarf er u.a. auch Plakate, die anlässlich dieser Veranstaltung gezeigt werden.

Die aktuelle Ausstellung „Städelschüler x 10", in deren Rahmen das Gespräch stattfindet, ist an diesem Abend bis 21 Uhr geöffnet.

 

Claus-Jürgen Göpfert im Gespräch mit Künstlern der Ausstellung 1.7.2017, 18 Uhr

Am kommenden Samstag, dem 1. Juli 2017, 18 Uhr findet die 1. Begleitveranstaltung zur Ausstellung „Städelschüler x 10" statt. Der Frankfurter Journalist und Buchautor Claus-Jürgen Göpfert wird im Gespräch mit den ehemaligen Städelschülern - Renate Golla, Ann Reder und Margarete Zahn - in drei Jahrzehnte Städelschule eintauchen und jene Zeit von Mitte der 50er bis Ende der 80er Jahre wieder lebendig werden lassen.

Die Veranstaltung findet im Garten der Galerie statt, bei Regen in den Galerieräumen. Die Ausstellung ist während des ganzen Abends bis 21 Uhr geöffnet.

Herzlich willkommen!

 

Städelschüler x 10 - 1956-1989

23.6.-29.7.2017 - Eröffnung 22.6., 19 Uhr

Anlässlich der 200-Jahrfeier der Städelschule veranstaltet die Galerie DAS BILDERHAUS eine Gruppenausstellung mit Arbeiten von Absolventen der Städelschule, die in den Jahren 1956-1989 an der Hochschule studierten. Gezeigt werden Malerei, Zeichnung, Grafik, Collage, Skulptur und Wandobjekte.

Es ist eine Retrospektive auf 10 Künstler, die in den vergangenen Jahren in Einzelausstellungen in der Galerie zu sehen waren. Dazu gehören:

Peter Engel, Renate Golla, Eckhard Gehrmann, Holger Herrmann, Siegbert Jatzko, Rolf Kissel, Martina Kügler, Ann Reder, Volker Steinbacher und Margarete Zahn.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Staedelschulrundgang026

In Begleitveranstaltungen am 1. Juli 2017, 18 Uhr mit Claus Göpfert von der Frankfurter Rundschau und Künstlern der Ausstellung, sowie am 14. Juli 2017, 18 Uhr mit Claudia Scholtz von der Hessischen Kulturstiftung, Michael Lenarz vom Jüdischen Museum und Rolf Kissel soll diese Epoche der Städelschule, ihre künstlerischen, aber auch ihre politisch-gesellschaftlichen Implikationen wieder lebendig werden.

 

kissel
Rolf Kissel, rw 3, 1962, Objekt, plastische Masse, Farbe, Hartfaser, 84 x 65 cm

 

golla
Renate Golla, Objekt Nr. 33, Horeb, 2003, Holz, Karton, Textil, Acrylfarbe, 70 x 95 x 17,5 cm

 

jatzko
Siegbert Jatzko, Waschtag, 2014, Bleistift, Farbstift, Deckweiß, 58,6 x 48,1 cm

 

engel
Peter Engel, ....have a fondue today, 1983, Lithografie, artist´s proof, 86 x 61 cm

 

herrmann
holgerherrmann, ohne Titel, 2006, aus der Reihe „Obsession", Holzdruck auf Chinapapier, 5 Farben Einzelexemplar, Handabzug, 130 x 97 cm

 

kuegler
Martina Kügler, Sonnenuntergang und Drachensteigenlassen in meiner Jugend, 1979, Bleistift und Farbkreide, 120 x 75 cm

 

reder
Ann Reder, Wand im Atelier, 2015, Sperrholz, Ölfarbe

 

steinbacher
Volker Steinbacher, Planetengesindel 2, 2016, Hoch- und Tiefdruck, 53,5 x 76 cm

 

zahn
Margarete Zahn, Ohne Titel, 2015, Acrylfarbe auf Leinwand, 150 x 150 cm

 

gehrmann
Eckhard Gehrmann, Neuland, 2016, Öl auf Papier, 36x51 cm