Gerhard Kromschröder – „Heimatland – Ein deutscher Bilderbogen“, Fotografien 11.10. – 2.11.2019

Eröffnung 10.10.2019, 19 Uhr

plakat_krommschroeder_v1Gerhard Kromschröder, Grenzgänger zwischen Kunst, Journalismus und Satire, ist im Innern des Landes unterwegs gewesen, in den Kleinstädten, Dörfern und den Gegenden jenseits der Postkartenidylle. Er war mit seiner Kamera dort, wo die Provinz ungeschminkt ihr Gesicht zeigt in ihren Einfamilienhaussiedlungen, Fußgängerzonen und Gewerbegebieten, auf ihren Marktplätzen, ihren Einkaufsarealen. Dabei ist es ihm mit seinem Zyklus „Heimatland" gelungen, das Absurde, Lakonische und Skurrile des deutschen Hinterlandes in streng komponierten Motiven fotografisch überzeugend in Szene zu setzen und zugleich eine Bestandsaufnahme des gegenwärtigen Zustands der Republik vorzulegen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Für genauere Informationen klicken Sie bitte hier Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies dieser Seite
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk