Renate Sautermeister – Finissage mit Jo Flinner 30.4.2016

Zusammen mit dem Jazzpianisten Jo Flinner wollen wir am

Samstag, dem 30. April 2016, 12-14 Uhr

das Ende der Ausstellung „Skripturen" mit den graphischen Arbeiten von Renate Sautermeister feiern.

Der in Frankfurt am Main geborene Jo Flinner war lange Zeit in den Frankfurter Jazzclubs zu Hause, wo er mit den meisten dort ansässigen Jazzgrößen spielte. Von 1974-1992 war er ständiges Mitglied des Quartetts von Emil Mangelsdorff, mit dem auch Renate Sautermeister freundschaftlich verbunden war.

1993 gründete er mit drei erfahrenen Musikern aus dem Raum Frankfurt-Mainz- Wiesbaden das FUN-Jazzquartett. Jo Flinner ist ein sehr vielseitiger Jazzpianist, aber hören Sie selbst ...

Die Ausstellung kann auch nach der Finissage noch bis zum 10.5.2016 besucht werden (tel. Vereinbarung 160-954 71 283 bzw. 0157-52908009 oder email Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ). Siehe auch www.renatesautermeister.de

 

Matinée mit Katinka Fischer 9.4.2016, 12-14 Uhr

Gespräch über eine Freundin: Annäherung an die Graphikerin Renate Sautermeister

Am 9. April 2016 von 12 bis 14 Uhr sprechen Katinka Fischer und Teresa Jungwirth vor Renate Sautermeisters graphischen Arbeiten.

Die Kulturjournalistin und langjährige Freundin der Künstlerin unterhält sich mit der Tochter und Nachlassverwalterin über tonnenschwere Druckpressen, Umzüge, Umbrüche, Philosophen und andere Einflüsse auf Sautermeisters Kunst sowie das stete Wachsen eines starken Werkteils. Die Besucher sind eingeladen mitzureden.

 

Renate Sautermeister „Skripturen“ 11. März – 30. April 2016

plakat_RS_v1Eröffnung 10. März 2016, 19 Uhr

Renate Sautermeister (1937-2012) - zu Ehren der renommierten Frankfurter Künstlerin zeigt die Galerie DAS BILDERHAUS eine repräsentative Auswahl ihres graphischen Gesamtwerks, von frühen figurativen Radierungen über Lithographien mit surrealen Grubenlandschaften zu den ideatischen Formenspielen ihrer späten Radierungen und Treppen-Skizzen, die Graphisches und Malerisches vereinen. Die Zeichnung war für sie eine sehr persönliche, intime und geistige Angelegenheit, die sie „Skriptur" nannte.

Neben ihrem umfangreichen grafischen Werk umfasst das Ouevre von Renate Sautermeister Malerei, Objekte, Fotografie und Bühnenbilder, von denen die Galerie DAS BILDERHAUS in zwei Ausstellungen (2010 und 2014) überwiegend Malerei und Zeichnungen kleineren und mittleren Formats ausstellte.

Ihre großformatige abstrakt-dynamische Malerei ist derzeit im Institut für Stadtgeschichte – Karmeliterkloster Frankfurt am Main - zu sehen, das der großen Frankfurter Künstlerin eine Jahresausstellung widmet.