Margarethe Kollmer THE THING IS – Videoinstallation 8.-10. September 2017

Eröffnung: 8. September ab 18 Uhr

Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag 11- 21 Uhr

The_Thing_IsDie in den Räumen der Galerie DAS BILDERHAUS von drei jungen KunsthistorikerInnen organisierte Einzelausstellung „THE THING IS" zeigt die gleichnamige Videoinstallation der Künstlerin Margarethe Kollmer. In ihrem Video befasst sich Kollmer mit privaten Geschichten aus dem Internet, die sie zu einer fiktiven Erzählung zusammenfasst und in eine Collage verflechtet. Hierfür inszeniert sie schemenhaft digitale Figuren in einem dreidimensionalen Raum und in sich umschlingenden Posen. Das Werk behandelt die Fragen, welche Kontrolle der Mensch über sein digitales Ich besitzt und wie der Mensch innerhalb des digitalen Mediums nutzbar gemacht wird. Die Ausstellung wird von weiteren Arbeiten der Künstlerin ergänzt, die sich ebenfalls auf die Videoinstallation beziehen.

Die junge Künstlerin Margarethe Kollmer, 1984 in Schweinfurt geboren, studierte zuerst Psychologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und Kunst an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg, machte ein Diplom an der HfG in Offenbach für Visuelle Kommunikation bei Heiner Blum und Alex Oppermann und absolvierte als Meisterschülerin die Filmklasse von Douglas Gordon an der Städelschule in Frankfurt. Kollmer stellte bereits im Rhein-Main-Gebiet und in Städten wie Wien, Kopenhagen, New York, Sao Paolo und Sorocaba (Brasilien) aus.

Kurator/innen: Nicholas Brown, Amelie Gappa, Nora Stanislawski